Referenz

Agile Edge-Routing-Plattform bei der Leipziger Messe

Foto zwei große Buchstaben M in Leipzig

Mehr Leistung und Traffic Shaping App macht Messestandort zukunftssicher

Aufgabe
Mit jährlich über 10.000 Ausstellern und 1,2 Millionen Besuchern aus über 50 Nationen zählt Leipzig zu den zehn führenden Messestandorten in Deutschland. Die Veranstaltungen werden zunehmend digitaler. Messen wie die DreamHack mit professionellen eSports-Turnieren und Deutschlands größter LAN-Party stellen immense Anforderungen an die Netzwerkinfrastruktur und insbesondere die Internet-Bandbreite. Um diese Anforderungen auch zukünftig bedienen zu können, sollte die Bandbreite über eine Multi-Provider-Anbindung von derzeit 10 Gbps auf 40 Gbps, mit Option auf bis zu 100 Gbps, erweitert werden.

Lösung
Die Leipziger Messe entschied sich für die SDN-fähige Universal Routing Platform MX204 von Juniper Networks. Durch die Bereitstellung eines Durchsatzes von 400 Gbit/s zur Unterstützung von 10GbE-, 40GbE- und 100GbE-Schnittstellen mit hoher Dichte konnten die gestellten Anforderungen in nur einer Höheneinheit erfüllt werden. Nicht selten stellen Austeller während einer Messe fest, dass zusätzliche IP-Adressen oder eine höhere Bandbreite erforderlich sind. Damit die Leipziger Messe auf solche Situationen schnell und flexibel reagieren kann, hat SVA die bestehende, auf die alte Infrastruktur zugeschnittene App weiterentwickelt. Mit der neuen Traffic Shaping App ist die einfache Provisionierung von IP-Adressen und Service-Klassen mit wenigen Klicks möglich.

VOLLSTÄNDIGE REFERENZ ANSEHEN