Referenz

Zukunftsfähig dank plattformübergreifendem Monitoring- und Analyse-System

Ressourcenoptimierung für Testo mit SVA Lösung BVQ

Header Referenz Testo

Auf einen Blick

AUFGABE
Finden und Lösen von plattformübergreifenden Performance-Engpässen und nachhaltige
Ressourcenoptimierung
 

SYSTEM & SOFTWARE

  • BVQ

VORTEILE

  • Zentrales Monitoring der gesamten Speicher-Infrastruktur
  • Überwachung und proaktives Management der kritischen Systeme durch Dashboards, Reporting und Alerting
  • Planungssicherheit durch aktuelle und historische Leistungs- und Kapazitätsinformationen
  • Kosteneinsparung durch besser planbare Investitionen
  • Systemübergreifende Analysemethoden für professionelle Health Checks

Testo SE & CO. KGAA

Hochpräzise Messtechnik von Testo ist überall. Wenn Lebensmittel sicher sind, Arzneimittel die Standards erfüllen, Heizungsanlagen tiptop laufen oder Kunst klimatisiert lagert, sind Testo-Tools oft maßgeblich beteiligt. Das deutsche Unternehmen mit 3.200 Mitarbeitern ist bei portablen und stationären Messlösungen für Temperatur, Feuchtigkeit, Druck, Emissionen und mehr weltweit führend. Über 650.000 Kunden – vom Handwerksbetrieb über HLK-Dienstleister bis zum Pharmakonzern – vertrauen auf Hardware, Software und Services von Testo.

Download gefällig?

Laden Sie sich unsere Referenz bequem als PDF herunter.

 

Jetzt herunterladen

Herausforderung

Die Testo SE & Co. KGaA ist auf Digitalisierung und smarte Messtechnik spezialisiert. Auch im IT-Team geht es um Präzision, wenn es die IT-Services on-premises und in der Cloud gestaltet und betreibt. Als zuverlässiger Partner von Entwicklung, Innovation und Produktion bei Testo stellt es Systeme hochverfügbar, stabil, zukunftsorientiert und kosteneffizient bereit. Dies erfordert ein zentrales Monitoring-, Alerting- und Reporting-System, welches plattformübergreifende Abhängigkeiten abbildet, um so schnell Performance- oder Capacity-Ereignisse zu erkennen und proaktiv auf diese reagieren zu können.

Denn infrastrukturell setzt auch Testo auf unterschiedliche Lösungen, unter anderem auf die Virtualisierung der Serversysteme mit VMware vSphere. Die Bereitstellung der ESX Host Hardware geschieht über eine FlexPod-Umgebung bestehend aus einer redundant ausgelegten Cisco UCS-Lösung, angebunden an hochverfügbaren NetApp AFF Storage. Während diese Systeme in direkter Abhängigkeit zusammenarbeiten, bietet jeder Hersteller individuelle Monitoring- bzw. Alerting-Möglichkeiten. Die umfangreichen Tools ermöglichen ein tiefes Abtauchen in die Analyse des jeweiligen Systems, eine plattformübergreifende Sicht in Form eines End-to-End-Monitorings ist so allerdings nicht verfügbar.

Lösung SVA BVQ

Die SVA Software BVQ bietet hier die optimale Lösung für Testo mit einem einheitlichen, zentralen und übersichtlichen Monitoring- und Analysesystem. Alle wesentlichen Ebenen der IT-Infrastruktur werden auf Einhaltung der Grenzwerte, Best Practice Configuration und kritische Faktoren untersucht. Mit einem Single Point of Overview sind so Engpässe auf virtuellen Servern und Hosts selbst bzw. dem Cluster, Latenzen am Storagesystem oder Lastspitzen im Netzwerk auf einen Blick erkennbar.

BVQ Alerting kann dabei helfen, diese Überwachung zu automatisieren. Vordefinierte Analysemethoden machen den Umgang und das Arbeiten mit BVQ einfach, da sie gezielt Bereiche darstellen, die kritisch sind und deswegen kontinuierlich überwacht werden müssen. Dank der enthaltenen Reports können die erhobenen Informationen einheitlich und konstant ausgewertet werden.

Nach der problemlosen Installation von BVQ bei Testo wurde mittels standardisierter Reports und Alerts direkt eine erste Analyse der Umgebung durchgeführt. Es können nun alle kritischen Parameter einfach und übersichtlich überwacht werden und schnell waren klare Aussagen zu den Ressourcen- und Performance-Engpässen, Fehlbelastungen und kritische Antwortzeiten möglich: Wo diese herkommen, wie sie behoben und wie hier die Ressourcen optimal verteilt werden können. Besonders deutlich wurden die Lastenverteilung zwischen VMware und NetApp sowie innerhalb der NetApp-Systeme und die Möglichkeiten der Ressourcenoptimierung in der VMware-Umgebung. Mit den daraus resultierenden Handlungsanweisungen konnten bereits mögliche Performance-Engpässe rechtzeitig vermieden werden.

Mehr Zukunftsfähigkeit

Durch die Anpassungen im System wird nicht nur die kosteneffiziente Nutzung der Ressourcen deutlich verbessert, der Einsatz von BVQ ermöglicht somit auch im besonderen Maße eine höhere Planungssicherheit für zukünftige Erweiterungen der IT-Landschaft. Die zufriedenen Systemverantwortlichen bei Testo setzen in Zukunft voll auf die Stärken von BVQ und nutzen diese in Reports, Monitoring und plattformübergreifenden Analysen. Da die Zusammenarbeit mit den SVA Experten hervorragend war und das Expertenwissen auch weiterhin zur Verfügung steht, zeigt sich Testo auch für die Erweiterung von BVQ in Richtung Kubernetes offen und interessiert.