Use case

Kubernetes Self Service Deployment on Azure

Kubernetes Self Service Deployment on Azure Referenz Image

Kundenprofil

Das Unternehmen ist in der Branche Telekommunikation, IT & Consumer Electronics tätig. Durch die stetigen Veränderungen in der Softwareentwicklung beabsichtigt das Unternehmen, die neuesten Technologien zu nutzen und in die eigenen Prozesse zu integrieren.

Die Herausforderung

Dem Kunden ging es konkret um die Entwicklung von lokalen Systemen und Applikationen im On-Premises-Bereich. Das Wissen hinsichtlich der Nutzung von Azure Cloud Services, hier vor allem des Azure Kubernetes Services (AKS), war im Unternehmen in dieser Form jedoch noch nicht vorhanden. Um den eigenen Mitarbeitern die Möglichkeit zu geben, diese neuen Technologien zukünftig für die Softwareentwicklung zu nutzen, musste zunächst ein grundsätzliches Verständnis aufgebaut werden.

Die Lösung

Durch die Nutzung des SVA AKS-Vorgehensmodells und die Erfahrungen der SVA-Experten im Bereich DevOps und Bare Metal Kubernetes konnte dem Unternehmen ein umfassendes Bild der möglichen Integrationen und Services innerhalb eines ersten Workshops gegeben werden. In diesem Workshop wurden alle Aspekte der Nutzung eines Azure Kubernetes Service Clusters beschrieben. Hierzu gehörten u. a. das automatisierte Bauen von Container Images in einer Pipeline, die Definition von Infrastruktur mit Hilfe von Tools wie Terraform oder auch die Beschreibung von Container Solutions mit Helm. Zusätzlich wurde Awareness hinsichtlich der Security-Aspekte geschaffen, welche für die Nutzung des Azure Kubernetes Service unabdingbar sind.

Erste Erfahrungen mit Kubernetes machte der Kunde in Eigenregie, was dazu führte, dass Automatisierungen und Definitionen nicht nach dem Best Practice-Ansatz durchgeführt wurden. Somit wurde in einem entsprechenden Projekt die Definition der Infrastruktur in Azure Blueprint mit der nativen Azure Resource Manager Templates-Definition durchgeführt und an den Kunden für die interne Weiterentwicklung übergeben.

Mit der Definition der AKS-Umgebungen ist es möglich, einen AKS-Cluster mit Integration in das Azure AD, das Monitoring über Azure Monitor und die Absicherung durch entsprechende Netzwerk-Konstrukte im Self-Service auszurollen und zu verwenden.

Die Vorteile

Durch die Nutzung der DevOps Services von Microsoft Azure als Cloud- und Container-Plattform ist es dem Kunden möglich, seine Entwicklung zu modernisieren und neue Technologien performant in die eigenen Prozesse zu integrieren.

Fazit

Die Mitarbeiter des Kunden wurden befähigt, nach Best Practice definierte Azure Kubernetes Service-Umgebungen sicher und wiederverwendbar auszurollen. Das Wissen für alle angrenzenden Technologien wurde geschärft, sodass zukünftigen Projekten nichts im Wege steht.

Rehosting SQL Azure Referenz Microsoft und SVA Logo

Lösungskomponenten

Microsoft Azure

  • Azure Kubernetes Service
  • Azure Container Registry
  • Azure Active Directory
  • Azure Key Vault
  • Azure Storage
  • Azure Monitor
  • Terraform
  • Helm
  • Azure Blueprints

SVA Cloud

  • Azure Kubernetes Service Vorgehensmodell
  • DevOps Vorgehensmodell
  • DevOps Agile Methode