Referenz

Bestens gerüstet für die Zukunft und hybride Cloud-Architekturen

Zur Modernisierung der digitalen Architektur setzt die HUECK Group auf Lösungen von Lenovo: All-Flash-Speicher und Server mit Intel® Xeon® Scalable Prozessoren der 2. Generation.

Hueck Gruppe

Auf einen Blick

SYSTEME UND SOFTWARE

  • 4 x Lenovo ThinkSystem SR650 Server mit Intel® Xeon® Scalable Prozessoren der 2. Generation

  • 2 x Lenovo ThinkSystem DM5000F Unified All Flash Storage Arrays

  • VMware vSphere Virtualisierungs-Cluster mit knapp 130 VMs

HUECK Gruppe

Die HUECK Gruppe ist ein führender Anbieter von Aluminiumprofilen für Fenster-, Türen- und Fassadensysteme für die globale Bauindustrie mit Standorten in Europa, Nahost und China. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Lüdenscheid befindet sich im Besitz derselben Familie wie der weltweit führende Automobilzulieferer HELLA. Mit weltweit 550 Mitarbeitern produziert die HUECK Gruppe nachhaltige, innovative Lösungen mit langer Produktlebensdauer und hoher Recyclingfähigkeit. Dank integrierter Prozesse, bei denen alle Unternehmensbereiche eng ineinander greifen ist die HUECK Gruppe in der Lage, schnell innovative Komponenten zu liefern, die den höchsten Ansprüchen an Qualität und Nachhaltigkeit entsprechen. Die innovativen Produktdesigns des Unternehmens wurden bereits mit dem iF Design Award und dem German Design Award ausgezeichnet. Für ihre besonders effiziente Nutzung von Ressourcen über den gesamten Produktlebenszyklus hinweg wurde der HUECK Gruppe außerdem das Cradle to Cradle (C2C)-Zertifikat in Silber verliehen.

Die Server und Speicherlösungen von Lenovo erhöhen unsere Flexibilität, unterstützen unsere digitalen Transformationsprojekte und machen unser Unternehmen agiler.

Ulf Tegtmeyer,
CIO, HUECK Gruppe

Vorteile

  • Erhöhte Flexibilität unterstützt die digitale Transformation und geschäftliche Agilität

  • Modernste Datendeduplizierung steigert die Speichereffizienz

  • Schnellere Reaktionszeiten unterstützen einen reibungslosen Betrieb

  • Zukunftssichere Lösung ermöglicht hybride Cloud-Architekturen

Download gefällig?

Laden Sie sich unsere Referenz bequem als PDF herunter.

 

Jetzt herunterladen

Herausforderungen

Als innovationsgetriebenes Unternehmen weiß die HUECK Gruppe, wie wichtig es ist, auf zukünftige unternehmerische Herausforderungen vorbereitet zu sein. Im Rahmen eines weitreichenden Modernisierungsprogramms wollte das Unternehmen seine IT-Kapazitäten ausbauen und so mehr Flexibilität erreichen. „Angesichts des großen Innovations- und Digitalisierungsprojekts, das wir in Angriff nehmen, wollten wir unsere IT zukunftssicher machen und so die Agilität im Unternehmen erhöhen“, erklärt Ulf Tegtmeyer, CIO der HUECK Gruppe. „Zur Unterstützung unserer digitalen Transformation brauchten wir mehr Leistung und Kapazitäten.“ Dabei musste das Unternehmen nicht nur die Modernisierung vorantreiben, sondern auch den reibungslosen Betrieb sicherstellen, damit alle geschäftskritischen und integrierten Produktionslinien weiterlaufen konnten und die termingerechte Lieferung von innovativen Lösungen für globale Bauprojekte gewährleistet war. „Unser Erfolg basiert nicht zuletzt auf unserem ausgezeichneten Ruf als zuverlässiger Zulieferer“, so Ulf Tegtmeyer. „Daher sollte jede Aufrüstung natürlich auch dazu beitragen, die Kundenzufriedenheit durch eine noch höhere Serviceverfügbarkeit weiter zu steigern.“

LENOVO: SPITZENTECHNOLOGIE, EINFACHE ADMINISTRATION UND EIN STARKER PARTNER
Die HUECK Gruppe wertete mehrere Lösungsarchitekturen von verschiedenen Anbietern und Systemintegratoren aus. Nach sorgfältiger Prüfung entschied sich das Unternehmen für die Lösung des Lenovo Platinum Partners SVA System Vertrieb Alexander GmbH, die ihren Anforderungen am besten entsprach. „Wir wollten die Komplexität in allen Bereichen möglichst reduzieren“, erklärt Ulf Tegtmeyer. „Das von SVA angebotene Lösungspaket mit allen Server- und Speicherkomponenten aus einer Hand ist in der Beschaffung, Implementierung und Wartung unkomplizierter und bietet dabei ein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis und erstklassige Performance.“ Angesichts der bewährten Zuverlässigkeit von Lenovo-Systemen für SAP-Workloads und der fundierten Erfahrung des Partners SVA kann die HUECK Gruppe sicher sein, die richtige Wahl getroffen zu haben. „Wir haben uns für eine vorausschauende und zukunftssichere Lösung entschieden, die uns reichlich Möglichkeiten bietet, unsere IT noch weiter zu optimieren“, so Ulf Tegtmeyer. „Besonders angetan waren wir außerdem von der nutzerfreundlichen Verwaltung der Lenovo-Lösung.“ Um der HUECK Gruppe einen schnellen Start zu ermöglichen, bot Lenovo mehrere Schulungen und Workshops an, darunter auch eine virtuelle Demo-Umgebung im Executive Briefing Center in Stuttgart.

MEHR PERFORMANCE UND MEHR RESILIENZ
Gemeinsam mit SVA richtete die HUECK Gruppe vier Lenovo ThinkSystem SR650 Server mit Intel® Xeon® Scalable Prozessoren der 2. Generation sowie zwei Lenovo ThinkSystem DM5000F Unified All Flash Storage Arrays ein. Die neue Infrastruktur von Lenovo ist das Herzstück des VMware vSphere-Virtualisierungsclusters mit knapp 130 virtuellen Maschinen, darunter SAP HANA auf SUSE Linux Enterprise Server for SAP Applications, Manufacturing Management Systeme und eine Reihe unterschiedlicher Geschäftsanwendungen wie SAP ERP, die auf Windows-Servern laufen. Das Unternehmen nutzte die Gelegenheit, um die Rechenzentrumsumgebung zu optimieren, die Ausfallsicherheit weiter zu erhöhen und so noch höhere Sicherheits- und Zuverlässigkeitsstandards zu erfüllen. Zur Sicherung der Geschäftskontinuität implementierte die HUECK Gruppe die Lenovo-Lösungen an zwei Standorten: einem eigenen Rechenzentrum und einem Co-Location-Standort bei einem Drittanbieter, vernetzt über Hochgeschwindigkeits-Glasfaserverbindungen. „Für unsere Produktions- und Geschäftsprozesse brauchen wir ein Höchstmaß an Verfügbarkeit“,erklärt Ulf Tegtmeyer. „Wir haben daher ein MetroCluster auf Grundlage der integrierten ONTAP Storage Manager Software eingerichtet. Unsere kritischen Daten werden zwischen den beiden Lenovo ThinkSystem DM5000F Unified All-Flash-Speichersystemen über
schnelle Fibre-Channel-Verbindungen mit geringer Latenz gespiegelt, wodurch wir die Ausfallsicherheit des Unternehmens maximieren.“

Ergebnisse

Die neue Lösung bietet der HUECK Gruppe hohe Verfügbarkeit, schnelle Disaster Recovery und modernste Speicherfunktionen. Die Speichereffizienz wird durch Datendeduplizierung erhöht. Mit seiner Entscheidung für die Lenovo-Lösung hat das Unternehmen die Komplexität verringert und die Systemverwaltung über Lenovo XClarity Controller Software vereinfacht. Dadurch wurde die IT-Produktivität für das gesamte Team erhöht. Darüber hinaus bietet die neue Infrastruktur schnellere Reaktionszeiten, eine niedrige Speicherlatenz und damit einen reibungslosen Ablauf der integrierten Prozesse. So unterstützt die Lösung die HUECK Gruppe dabei, ihre Kunden weltweit zufriedenzustellen. „Gemeinsam mit Lenovo und SVA ist es uns gelungen, die Komplexität unserer IT zu reduzieren und auf eine zukunftssichere Lösung umzusteigen, die uns noch weitere Verbesserungen in der Zukunft ermöglicht“, freut sich Ulf Tegtmeyer. „Wir werden voraussichtlich neue Backup-Lösungen oder die Integration von Hybrid-Cloud-Storage ins Auge fassen.“

Die Dimensionierung der neuen Lösung war schwierig, da wir gerade unsere Geschäftsanwendungen modernisieren. Dank ihrer Erfahrung und fundierten Kenntnis unserer Leistungs- und Verfügbarkeits-anforderungen
konnten die fachkundigen Berater von SVA für uns eine Lösung entwickeln, die uns die Leistung und Flexibilität bietet, die wir brauchen, um unsere digitale Transformation auf der Basis von SAP ERP und SAP HANA mit maßgeschneiderten Lenovo-Angeboten perfekt zu unterstützen.

Ulf Tegtmeyer, CIO, HUECK Gruppe