Referenz

SCHNELLER, SICHERER, ÜBERALL: Automatisiertes Unified Endpoint Management für Abel + Schäfer

Mit Ivanti und SVA Expertise zur optimalen Lösung

Headerbild Abel und Schäfer

Auf einen Blick

AUFGABE

Optimale UEM-Lösung finden
und implementieren

 

SYSTEME UND SOFTWARE

Ivanti Endpoint Manager (formerly
known as LANdesk Management
Suite) mit den Modulen:
Softwareverteilung, Operating
System Deployment, Patchmanagement,
Inventory & Cloud
Service Appliance

 

VORTEILE

  • Schnelles und schlankes Management

  • Alles aus einer Console

  • Unified IT und holistischer Ansatz

  • Optimierte Prozesse und geringerer Zeitaufwand

ABEL + SCHÄFER

Das Unternehmen Abel + Schäfer KOMPLET Bäckereigrundstoffe GmbH & Co. KG blickt zurück auf eine lange Tradition, die geprägt ist von Innovationen. Heute zählt die Firmengruppe Abel + Schäfer/KOMPLET zu den führenden Unternehmen der Branche und sieht sich auch in Zukunft der Tradition und der Innovation verpflichtet. Dabei wird mit dem Begriff Tradition nicht nur langjährige Erfahrung in der Herstellung von Backvormischungen und Backgrundstoffen, sondern auch die Sorgfalt im Umgang mit wertvollen Rohstoffen und eine hohe Qualitätsausrichtung verbunden. Die Suche nach neuen und effektiveren
Prüf- und Verfahrenstechniken trägt zur stetigen Verbesserung der Produkte bei.

Download gefällig?

Laden Sie sich unsere Referenz bequem als PDF herunter.

 

Jetzt herunterladen

Herausforderung

Das IT-Team bei Abel + Schäfer in Völklingen suchte dringend nach einer Lösung zur Vereinfachung und Automatisierung – also nach dem optimalen Unified Endpoint Management, das schnell, sauber und schlank jegliche Softwareverteilung, vom Betriebssystem bis zur fachspezifischen Anwendung, und das Patchmanagement mit Zero-Touch Operating System Deployment umsetzen konnte. Bisher mussten alle Leistungen aufwändig und zeitintensiv manuell durchgeführt werden. Es gab zudem keine Möglichkeit, Geräte für die End User außerhalb des Managed LANs und des VPNs zu betreuen.

Lösung

Nach sorgfältiger Prüfung von UEM-Ansätzen verschiedener Hersteller auf Basis der Vorstellungen, des jeweiligen Aufwands, der einzelnen Features und natürlich der Kosten entschied sich Abel + Schäfer für den Ivanti Endpoint Manager (formerly known as LANdesk Management Suite). Dieser wartet mit einer breiten Palette an besonderen Features auf:

Antivirus, Device Control, Application Control, Priviledge Management, 3rd Party & BuiltIn Patching, Operating Systemdeployment, Softwareverteilung, Patchmanagement OS & 3rd Party, Discovery & Inventory, DataAnalytics, Reporting. Das Einzigartige ist dabei, dass all diese Features über nur eine Instanz gewartet werden können und aus einem einzigen Agenten mit einer einfachen Benutzeroberfläche steuerbar sind. Richtlinien und Berechtigungen können somit schnell umgesetzt und Bedrohungen früh erkannt und gepatched werden.

Besonders bemerkenswert ist auch die Verteilungsmethodik im Ivanti Endpoint Manager: Während andere Produkte häufig nur policy-based Verteilungsmethoden anwenden – also die Softwareverfügung nur bei Erfüllung einer bestimmten Policy –, bietet der Ivanti Endpoint Manager den sogenannten policy supported push. Dieser stellt eine schlanke und flexible Softwareverteilung innerhalb und außerhalb des Managed LANs fest und plant auch die Maschinen ein, die zum Zeitpunkt des Roll-outs beispielsweise offline sind. Nicht den Policies entsprechende Devices werden währenddessen identifiziert und können im Nachgang behandelt werden. Eine flächendeckende Verteilung ist also gesichert.

Mithilfe des Ivanti Endpoint Managers kann Abel + Schäfer nun alle Prozesse automatisieren. Was bislang händisch für jede einzelne Maschine innerhalb des Managed LANs vorbereitet und umgesetzt werden musste, kann nun ein einziges Mal und zentral für alle Maschinen ausgerollt werden. Anstelle des händischen Deployments auf jedem einzelnen Device mit großem zeitlichem Aufwand kann jedes Gerät einfach an das Netzwerk angeschlossen werden – das Deployment muss dann nur noch dem Gerät zugewiesen werden. Mit dem Self Service Store kann bestimmte vordefinierte Software sogar vom End User selbst ausgewählt und installiert werden. Die Benutzererfahrung aller Anwender wird dadurch und durch die spürbare Schnelligkeit und Sicherheit erheblich optimiert.

SVA Expertise

Die SVA Experten konnten bereits in der Presales-Phase den Grundstein für den Erfolg des Projekts durch Kompetenz und effiziente, herstellerneutrale Lösungsvorschläge legen. Nach der Entscheidung für den Ivanti Endpoint Manager überzeugte SVA neben der anhaltend hohen Fachkompetenz durch eine zeitnahe Umsetzung sowie die kontinuierliche Begleitung und Unterstützung während und nach der Lösungsimplementierung. Das IT Team von Abel + Schäfer betreut den Ivanti Endpoint Manager seit der Implementierung selbstständig und problemlos und spiegelt das durchgehend positive Feedback in den Review-Terminen wieder.