Referenz

Moderne Datenarchitektur für die Folienproduktion

SVA Referenz Mitsubishi

Ganzheitlich gedachte Industrie 4.0 bei Mitsubishi Polyester Film.

Aufgabe
Aufbau einer On-Premises  IoT-Analytics-Plattform und  Umsetzung von Condition-Monitoring-Anwendungsfällen

Lösung
Um das volle Potential des Datenschatzes zu heben, wurde in Zusammenarbeit mit SVA eine moderne und zukunftsfähige Datenarchitektur aufgebaut, die Mitsubishi auf der „Industrie4.0“-Reise begleitet. Dabei wurden unterschiedlichste Datenquellen und Datenformate auf einer einheitlichen Plattform integriert, wo sie anforderungsspezifisch analysiert und visualisiert werden können. Durch eine standardisierte Data-Pipeline- und Analytics-Lösung wurden Silos auf dem Shop Floor geöffnet und verbunden sowie eine Brücke zwischen Operational Technology (OT) & IT geschlagen. Diese wegweisende Initiative bietet nicht nur für Use Cases wie Condition oder Process Monitoring eine strukturelle Grundlage, sondern auch für fortgeschrittene Services wie Digital Twins und Predictive Maintenance oder Predictive Quality. Die Architektur wurde dabei gezielt unter Berücksichtigung strenger Data-Governance-Aspekte sowie für ein Höchstmaß an Flexibilität und Interoperabilität konzipiert. 

VOLLSTÄNDIGE REFERENZ ANSEHEN