Key Enabler: Data-Driven Automotive

 

Der erfolgreiche Umgang mit Daten wird im Automotive-Bereich zum entscheidenden Wettbewerbsfaktor. Daten werden zum zentralen Unternehmenswert und müssen als kritische Ressource in jede strategische Überlegung einbezogen werden. Mit dem Competence Center Automotive Big Data Services werden Lösungen bereitgestellt, damit sich Automobilhersteller und Zulieferer in Richtung eines Data-Driven Enterprise entwickeln können. Der Weg zum Data-Driven Enterprise verläuft dabei in vier Phasen.

Race to the Future

Das Race to the Future ist ein Wettkampf der schnellsten KI-Autos. Die SVA Connected Car Plattform ebnet den Weg – Das Ziel ist die Smart City. In so einer smarten Stadt kommunizieren die Dinge miteinander und ermöglichen völlig neue Anwendungen. Ein Meilenstein auf dem Weg dorthin ist die Vernetzung von Fahrzeugen. Verkehrsteilnehmer, die untereinander Informationen teilen, können sich gegenseitig über Unfälle, Gefahrenzonen und Staus informieren, den Zustand der Straßen, die Auslastung von Verkehrsknotenpunkten und das Verkehrsvolumen erfassen.

Mehr erfahren

Diese Informationen können genutzt werden, um den Verkehrsfluss zu optimieren und die Stadt für alle sicherer zu machen. Wie das geht – mit unserer hybriden Connected Car Plattform.

Auf einer mobilen Teststrecke lassen wir Modellfahrzeuge selbstständig fahren und Hindernisse erkennen. Durch neueste Technologien und KI-Modelle erkennt das Fahrzeug Hindernisse und verarbeitet diese direkt am Fahrzeug. Über unsere Plattform werden die restlichen Fahrzeuge direkt über die Gefahrenstellen informiert. Somit können die Fahrzeuge vorab automatisiert auf die Gefahr reagieren.

Sorgfältiger Umgang mit Daten sicherstellen

In der ersten Phase dreht sich alles um die Einhaltung von Gesetzen und Sicherheitsbestimmungen bei der Bearbeitung, der Weitergabe sowie der Speicherung von Daten. Ein besonderes Augenmerk verdient der Datenschutz, insbesondere der Schutz von personenbezogenen Daten. Die gesicherte Weiterverarbeitung der Daten sowie die Einhaltung der Bestimmungen könnte in der Automobilindustrie beispielsweise durch eine Pseudonymisierung der Sensordaten von Fahrzeugen erreicht werden. Bei der Datenbearbeitung muss sichergestellt werden, dass die Daten in entsprechender Qualität am gewünschten Ort und zum richtigen Zeitpunkt zur Verfügung stehen. Zu diesem Zweck bietet SVA eine „Datendrehscheibe“ auf Basis von Confluent Kafka an. Bei der Weitergabe der Daten kann dadurch eine sehr hohe Datenverfügbarkeit gewährleistet werden. Für all dies wird eine flexible, performante und sichere Infrastruktur von SVA aufgebaut (und betrieben).  

Automotive Daten sicherstellen
Automotive - Aus Daten Mehrwerte schaffen

Mehrwert aus Daten generieren

Im zweiten Schritt werden aus (Roh-)Daten mithilfe von Big-Data-Plattformen Unternehmenswerte geschaffen. Daten können dadurch in jeder unternehmerischen Überlegung und in jeden Prozess einfließen. Zusätzlich müssen sich die dafür benötigten Big-Data-Plattformen sehr gut in die bereits bestehenden IT-Landschaften integrieren lassen. Unser Fachbereich SVA IoT & Big Data Analytics ermöglicht es, Plattformen für Automotive-Kunden aufzubauen, wie beispielsweise eine On-Premises IoT-Analytics-Plattform für MITSUBISHI POLYESTER FILM​.

Weitere Referenzen der SVA im Aufbau und Betrieb von IT-Plattformen für Automotive-Kunden:

Deep Learning & “Autonomous driving” (AD) Plattform bei Continental

Wettbewerbsvorteile erzielen

Nach erfolgreichem Abschluss der ersten beiden Phasen können durch gezielte Analysen der erhobenen Daten Mehrwerte geschaffen und Wettbewerbsvorteile erzielt werden. Die dafür notwendige Funktionalität geht weit über herkömmliche Systeme hinaus und erfordert den kombinierten Einsatz innovativer Technologien. Startpunkt hierfür ist ein Data-Value-Workshop, den SVA seinen Automotive-Kunden anbietet.   

In einem auf Ihr Unternehmen ausgerichteten Data-Value-Workshop ermitteln wir gemeinsam die Herausforderungen in Ihrer aktuellen Umgebung und erörtern mögliche Lösungsmaßnahmen. Unsere Experten untersuchen dabei Ihre derzeitige Ist-Situation und ermitteln auf dieser Basis die notwendigen Folgeschritte, um Sie Ihren Unternehmenszielen einen Schritt näher zu bringen. Wettbewerbsvorteile entstehen durch die Kombination externer und interner Daten sowie durch effektive Analysemöglichkeiten. Das Ziel ist es, unternehmerische Entscheidungen in einem sich rasch verändernden Marktumfeld im Automotive-Bereich schnell und auf Grundlage aussagekräftiger Informationen treffen zu können. 

Automotive - Wettbewerbsvorteile erzielen

Mehr erfahren

Auf Basis der gemeinsam entwickelten Ergebnisse aus dem Data-Value-Workshop haben Sie die Möglichkeit, anhand eines Prototyping die Potenziale und Mehrwerte für Ihr Unternehmen herauszukristallisieren. Hierbei unterstützen wir Sie bei der Entwicklung konkreter Handlungsempfehlungen, um aus Ihren Daten Wettbewerbsvorteile zu erzielen. Bei den weiteren Schritten von der Implementierung bis hin zum Rollout begleiten wir Sie ebenfalls sehr gerne. 

Ein Beispiel für erfolgreich realisierte Wettbewerbsvorteile ist der Aufbau einer Predictive-Maintenance-Plattform, die dem Automotive-Kunden frühzeitig Informationen zum Verschleiß mechanischer, pneumatischer und hydraulischer Elemente bietet. Somit wird eine standardisierte Produktivität erzielt und Ausfallzeiten werden verringert. Der hier entstandene Vorteil ist, Kunden permanent mit Ware versorgen zu können. 

Automotive - Geschäftsmodelle ermöglichen

Neue Geschäftsmodelle ermöglichen

Nach Abschluss der oben benannten drei Phasen ist nun der Weg zum Data-Driven Enterprise geebnet. IT-Systeme für das Data-Driven Enterprise müssen die vollständige Vernetzung von Menschen, Dingen und Maschinen sowie jederzeit einen umfassenden Datenaustausch zwischen allen Beteiligten gewährleisten. Gerade durch die Kombination aus vollständiger Vernetzung, umfassendem Datenaustausch sowie technologischer Analysemöglichkeiten werden für Ihr Unternehmen neue datengetriebene Geschäftsmodelle möglich. Gerne unterstützen wir Sie dabei, Ihre Daten so aufzubereiten, dass Sie für sich das optimale Geschäftsmodell entwickeln und implementieren können, um sich einen entscheidenden Vorteil auf dem Automotive-Markt zu verschaffen.  

Automotive Big Data Services Portfolio

Mit dem Lösungsportfolio Automotive Big Data Services adressiert die SVA die Herausforderungen, mit denen Automobilhersteller und Zulieferer aus Tier 1–3 fortlaufend konfrontiert sind. Die zukünftigen Themen in der Automobilbranche drehen sich um:

automotive autonomes fahren

Das SVA-Team „Automotive Big Data Services“ bietet Beratungsleistungen und Lösungen für diese Themen an. Wir decken hierbei die Bereiche Managed Infrastructure Services (Compute, Storage, Network) sowie Managed Big Data, Data Science & AI Platform Services inkl. Governance und Security ab. SVA ist ein Full-Service-Dienstleister mit End-to-End-Kompetenz – vom Anwendungsfall über die Implementierung bis hin zum Betrieb. 

Beratung im Bereich Automotive

 

 

Gemeinsam mit den Kunden ermitteln wir die Anforderungen und Abhängigkeiten im Rahmen eines Data-Value-Workshops. Im Anschluss erfolgt die Entwicklung einer ersten Architektur sowie passender Lösungskomponenten. Die Beratung erfolgt plattformoffen (z. B. Confluent/Kafka, Elastic, Splunk, Datastax/Cassandra, MongoDB)

Entwicklung eines Proof-of-Concept (POC)

 

 

Wie sehen die Schreib- und Lesezugriffe sowie das Rechtekonzept aus? Welche Schnittstellen und Sicherheitsimplementierungen gibt es? Die Architektur bildet die Grundlage für die Entwicklung und Umsetzung. Am Ende steht ein fertiges Testsystem als Basis für ein Produktivsystem.

Betrieb nach ITIL und agile Weiterentwicklung von Big Data Services (DevOps)

 

 

Die SVA-Experten implementieren die notwendige Infrastruktur (On-Premises, Private, Hybrid, Cloud) für den Betrieb der Automotive-Architektur und bieten einen 24/7-Service inkl. „Single Point of Contact“, individuelle Betreuung und proaktive Kommunikation. Gleichzeitig optimieren wir bestehende Systeme hinsichtlich sich verändernder Anforderungen.

Kundenworkshops im Automotive-Bereich

 

 

 

Vor, während und nach der Installation vermitteln wir einen einheitlichen Wissensstand im Hinblick auf Technologie und Betrieb an die Mitarbeiter. In diesem Zusammenhang bietet SVA zwei Arten von Workshops: Essentials und Advanced. Der Essentials-Workshop gibt einen grundsätzlichen Überblick und Einstieg für Benutzer, während Advanced für Architekten, Techniker und Programmierer gedacht ist.

Sie haben Fragen?

Falls Sie mehr zu diesem Thema erfahren möchten, freue ich mich über Ihre Kontaktaufnahme.

Zum Kontaktformular
Photo
Mario Bengsch
Mario Bengsch
Head of Competence Center Automotive Big Data Services