NEWS
|
17.02.2022

Optimale IT für eine bessere Gesundheitsforschung

SVA schließt umfassenden Rahmenvertrag mit HiGHmed e. V.
Medical Header

Innovative Informationsinfrastrukturen entwickeln und so einen schnelleren Transfer von Ergebnissen aus der Forschung in die klinische Praxis ermöglichen – das ist das Ziel des HiGHmed-Konsortiums. In ihm sind Kompetenzen von acht Universitätskliniken und medizinischen Fakultäten sowie weiteren Partnern aus Wissenschaft und Industrie gebündelt und integriert. Um die Datenwissenschaften in der klinischen Versorgungslandschaft auszuweiten, bedarf es nicht nur optimaler Hardware, sondern auch umfassender Expertise sowohl im Gesundheits- als auch im IT-Sektor.

Der HiGHmed e. V. mit Sitz in Heidelberg ist der zentrale Dienstleister für das HiGHmed-Konsortium. Die Tätigkeitsschwerpunkte des Vereins umfassen insbesondere die Bündelung zentraler Dienstleistungen wie Beschaffung, Öffentlichkeitsarbeit und Onboarding neuer Partner im Kontext HiGHmed, die Erweiterung der bestehenden Forschungsschwerpunkte durch Initiierung und Durchführung entsprechender wissenschaftlicher Projektvorhaben sowie den Aufbau von nationalen und internationalen Kooperationen mit Institutionen aus Industrie, Wissenschaft und Politik. 

SVA wird die HiGHmed e.V.-Mitglieder zukünftig als Rahmenvertrags-Partner sowohl mit Kompetenz und jahrelanger Erfahrung im Bereich IT-Speichertechnologien als auch mit umfassendem Health-Care-Know-how unterstützen. Innerhalb des Rahmenvertrags setzt man auf Dell Technologie für die IT-Infrastruktur. Die SVA-Expertinnen und -Experten verknüpfen mit Fokus auf Datenanalyse und Datenbanken diese Technologie optimal mit Gesundheitslösungen (z. B. Big-Data-Technologien zur Auswertung von Daten).

„Unsere Beratungskompetenz basiert auf jahrelanger Zusammenarbeit mit Kliniken und Forschungseinrichtungen, gerade auch im Bereich Big Data“, erklärt Daniel Vois, der verantwortliche Account Manager bei SVA. „Die Grundlage dafür wird der Aufbau der benötigten Infrastruktur an deutschlandweiten Standorten der bezugsberechtigten Einrichtungen des HiGHmed-Konsortiums sein.“

Auch Stefan Becker, der Geschäftsführer des HiGHmed e. V., betont den Mehrwert des Rahmenvertrags: „Bei vielen Großprojekten zur Digitalisierung der Gesundheitsversorgung setzen der HiGHmed e. V. und seine Mitglieder voll auf die Beratungsleistungen und die Expertise der SVA. Gerade auch die Entwicklung und Adaption interoperabler Anwendungen und deren Integration in die Infrastruktur stehen hier im Mittelpunkt."